Neue HOAI: Honorare frei verhandelbar - Grundsätze und Maßstäbe der HOAI nur noch Richtschnur

Das Bundeskabinett hat am 16.09.2020 eine Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) beschlossen. Das Ergebnis: Die Honorare sind frei verhandelbar; die Grundsätze und Maßstäbe der HOAI sind nur noch Richtschnur!

Mit der Änderung wird die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom 04.07.2019, der im vergangenen Jahr die verbindlichen Mindest- und Höchsthonorare der HOAI für unvereinbar mit der EU-Dienstleistungsrichtlinie erklärt hat (vgl. hierzu unseren News-Beitrag vom 04.07.2019), umgesetzt.

Nach der Änderung sind die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen nunmehr frei verhandelbar. Die Grundsätze und Maßstäbe der HOAI können nach wie vor von den Vertragsparteien zur Honorarermittlung herangezogen werden, dienen aber nur noch als Richtschnur. Die geänderte HOAI enthält nur noch Honorarspannen, die als unverbindliche Orientierungswerte gelten.

Für den in der Praxis wichtigen Fall, dass es nicht zu einer wirksamen Honorarvereinbarung kommt, gilt jedoch der sogenannte Basishonorarsatz als vereinbart. Dieser entspricht dem bisherigen Mindestsatz.

Die geänderte HOAI tritt in Kraft, sobald das vom Bundestag am 15.07.2020 verabschiedete Gesetz zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen in Kraft tritt und der Bundesrat der Änderung der HOAI zugestimmt hat.

Beides wird kurzfristig erwartet.

Die Änderung der HOAI hat erhebliche Auswirkungen auf die Gestaltung von Architektenverträgen und die Vergabe von Planungsleistungen.

Für Fragen hierzu steht Ihnen unser gesamtes Kompetenzteam "Immobilien und Bauen", Frau Rechtsanwältin Dr. Dr. Stefanie Theis LL.M., Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, Fachanwältin für Vergaberecht (Mainz), Herr Rechtsanwalt David Frisch MLB, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht (Mainz),  Herr Rechtsanwalt Olaf Winsmann, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht (Mainz), Herr Rechtsanwalt Dr. jur. Christian Müller, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht (Koblenz) sowie Frau Rechtsanwältin Katharina Strauß Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Fachanwältin für Vergaberecht (Koblenz) gerne zur Verfügung.

1

Wie können wir Ihnen helfen?

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage entgegen. Damit wir Ihnen so schnell wie möglich antworten können, benötigen wir nur Ihre Kontaktdaten.
Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung dieses Kontaktformulars finden Sie unter dem Menüpunkt Datenschutz.

Kontaktformular

fieldset
captcha

Koblenz
Mainzer Straße 108
56068 Koblenz
Telefon 0261 3013 0
Telefax 0261 3013 23
kanzlei@SPAMPROTECTIONkunzrechtsanwaelte.de  


Köln
Antoniterstraße 14-16
50667 Köln
Telefon 0221 9218010
Telefax 0221 9218019
kanzlei@SPAMPROTECTIONkunzrechtsanwaelte.de

 

Mainz
Haifa-Allee 38
55128 Mainz
Telefon 06131 97176-70
Telefax 06131 971767-71
kanzlei@SPAMPROTECTIONkunzrechtsanwaelte.de