Prof. Dr. Jung veröffentlicht in der aktuellen Zeitschrift AbfallR zur Kreislaufwirtschaft als Wirtschaftsmodell

Am 11.12.2019 hat die neue Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, den „Europäischen Green Deal“ vorgestellt. Er hat das Ziel, dass die EU zu einer fairen und wohlhabenden Gesellschaft mit einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft wird, in der im Jahr 2050 keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr freigesetzt werden und das Wirtschaftswachstum von der Ressourcennutzung abgekoppelt ist. Die Verwirklichung einer klimaneutralen und kreislauforientierten Wirtschaft spielt darin eine zentrale Rolle. Nach wie vor sei die Wirtschaft zu „linear“ und abhängig von einem Durchsatz neuer Werkstoffe, die nach dem Rohstoffabbau zu Waren verarbeitet, konsumiert und schließlich als Abfall entsorgt oder als Emissionen ausgestoßen werden.

Prof Dr. Jung beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe der AbfallR (1/2020) mit der Frage, welche Schritte auf europäischer und auf nationaler Ebene zu gehen sind, um das Ziel einer Kreislaufwirtschaft zu erreichen.

1 2

Wie können wir Ihnen helfen?

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage entgegen. Damit wir Ihnen so schnell wie möglich antworten können, benötigen wir nur Ihre Kontaktdaten.
Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung dieses Kontaktformulars finden Sie unter dem Menüpunkt Datenschutz.

Kontaktformular

fieldset
captcha

Koblenz
Mainzer Straße 108
56068 Koblenz
Telefon 0261 3013 0
Telefax 0261 3013 23
kanzlei@SPAMPROTECTIONkunzrechtsanwaelte.de  


Köln
Anoniterstraße 14-16
50667 Köln
Telefon 0221 9218010
Telefax 0221 9218019
kanzlei@SPAMPROTECTIONkunzrechtsanwaelte.de

 

Mainz
Haifa-Allee 38
55128 Mainz
Telefon 06131 97176 70
Telefax 06131 97176 771
kanzlei@SPAMPROTECTIONkunzrechtsanwaelte.de